Internationales eTwinning-Kontaktseminar vom 14. bis 16.11.2018 in Otzenhausen

12 Plätze für Kolleginnen und Kollegen aus Rheinland-Pfalz stehen zur Verfügung

Vom 14. bis 16. November 2018 wird an der Europäischen Akademie Otzenhausen ein eTwinning-Kontaktseminar stattfinden. Zielgruppe sind Kolleginnen und Kollegen, die an Schulen aller Schulformen in der Großregion, also in Belgien, Frankreich, Luxemburg, dem Saarland und Rheinland-Pfalz, unterrichten.

Ziel der Veranstaltung ist es, gemeinsam mit Partnern aus der Großregion konkrete eTwinning-Projekte zu planen, die dann im Anschluss umgesetzt werden sollen.

eTwinning ist im Programm Erasmus+ der europäischen Union angesiedelt und ermöglicht einen niedrigschwelligen Einstieg in die Welt der europäischen Schulpartnerschaften. Ausführliche Informationen zum Netzwerk mit mittlerweile fast 600.000 Kolleginnen und Kollegen aus ganz Europa können Sie der Seite www.etwinning.net entnehmen.

Die Projekte haben eine frei bestimmbare Dauer (normalerweise zwischen 2 Monaten und einem Schuljahr) und zielen auf die aktive Einbindung der Schülerinnen und Schüler ab, die über einen virtuellen Projektraum miteinander kommunizieren, arbeiten und Ergebnisse austauschen können. So können nicht nur interkulturelle und sprachliche Kompetenzen entwickelt, sondern auch die Kompetenzbereiche des Medienkompass´ bearbeitet werden.

Auf dem Seminar in Otzenhausen wird es neben der Vorstellung von Best-Practice-Beispielen auch Workshops zur mediengestützten Projektarbeit geben. Eine konkrete Projektidee müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch nicht mitbringen. Für die Partnersuche und Projektenwicklung wird ausreichend Zeit eingeräumt. Verpflegung und Unterkunft werden gestellt. Die Kosten übernimmt die Koordinierungsstelle für eTwinning beim Pädagogischen Austauschdienst (PAD).

Die Anmeldung erfolgt über folgende Seite des PAD:

https://www.kmk-pad.org/veranstaltungen/details/etwinning-seminar-vernetzung-in-der-grossregion-mit-etwinning-1587.html

Das Programm finden Sie im Anhang. Eventuelle Fragen richten Sie bitte an Herrn Harald Jacob (harald.jacob@pl.rlp.de), der das Seminar für Rheinland-Pfalz betreut.

Programm_eTwinning_Seminar_Saarland_RLP_22.01.2018_web