Online-Tagung: Kolonialismus und Rassismus

Foto: The All-Nite Images: NYC Rise Up and #ShutItDown for Baltimore, 29 April 2015 (CC BY-SA 2.0)
Foto: The All-Nite Images: NYC Rise Up and #ShutItDown for Baltimore, 29 April 2015 (CC BY-SA 2.0)

Nicht erst seit #BlackLivesMatter  sind #Kolonialismus und #Rassismus Themen im historisch-politischen Unterricht. Der Tod von George Floyd hat auch bei Jugendlichen ein stärkeres Interesse und Bewusstsein geweckt. Wie man mit diesen Themen umgehen u. auf rassistische Vorfälle in Unterricht und Schule reagieren kann, soll die Online-Tagung zur Verbindung von Kolonialismus und heutigem Rassismus in Deutschland am 22.2. für Lehrkräfte und Interessierte aus Fortbildung aufzeigen.

Zur Anmeldung beim Pädagogischen Landesinstitut geht´s >hier<

Hintergrund (BW): Schulen und Datenschutz – Pilotprojekt testet Microsoft-Software im Unterricht

Mit den Corona-Maßnahmen findet Schulunterricht derzeit vor allem digital statt. Dazu kommt – statt die übliche Open-Source-Lösungen – an 27 beruflichen Schulen in Baden-Württemberg Microsoft Teams zum Einsatz. Eine Ausnahme und ein Pilotprojekt, dem vor allem Datenschützer kritisch gegenüber stehen.

Quelle: Deutschlandfunk

Hintergrund: Schulleitertagung – Bildung für die digitale Welt (Heinrich Böll Stiftung 2020)

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Die Digitalisierung findet in Zeiten der Corona-Pandemie rasant Eingang in die schulische Bildung. Wie können wir diesen Wandel hin zu digitalem Lernen gestalten? Den Schulleitungen kommt bei dieser digitalen Transformation eine besondere Rolle zu, aber auch Lehrkräften, Eltern, Schüler/innen, Politik und Zivilgesellschaft können den Wandel hin zu zeitgemäßem Lernen voranbringen.

Hintergrund: Schulleitertagung – Bildung für die digitale Welt (Heinrich Böll Stiftung 2020)