Schlagwort-Archive: Bundeszentrale politische Bildung

OER-Material für alle (Spezialdossier der BpB)

Die Bundeszentrale für politische Bildung hat zum Thema Open Educational Ressources ein umfangreiches Spezialdossier online gestellt.

http://www.bpb.de/lernen/digitale-bildung/oer-material-fuer-alle/

„Über den Einsatz sogenannter Open Educational Resources (OER) im Unterricht wird schon seit einigen Jahren diskutiert. Verschiedenste Akteure – von Bildungsanbietern über gemeinnützige Institutionen bis hin zur Politik – haben das Bekanntmachen und die Verbreitung freier Bildungsmaterialien auf ihre Agenda gesetzt. In den Schulen selbst jedoch führt das Thema noch immer ein Schattendasein. Das folgende Spezial soll hier Abhilfe schaffen: Die Beiträge liefern Grundlagen zum Thema freie Bildungsmaterialien und bieten Hilfestellungen, um OER von der Theorie in die schulische Praxis zu überführen. Im Sinne des OER-Prinzips gilt für alle Texte und Materialien eine freie Lizenz.“

Wenn Sie mehr über OER oder cc-Lizensierungen erfahren möchten, können Sie gern im Medienzentrum vorbeischauen. Wir bieten zu diesem Thema zudem ein Modul für Studientage oder andere schulinterne Fortbildungen an. Bei Interessen wenden Sie sich bitte an:

info{at)mz-trier.bildung-rp.de

 

Materialien der Bundeszentrale für politische Bildung

Folgende Materialien der Bundeszentrale für politische Bildung haben wir seit  Ende 2016 im Bestand:

  • 4675217 Nosferatu
  • 4670815 Lebt wohl, Genossen!
  • 4671321 Die Brücke
  • 4672297 Momentaufnahmen 1989/1990
  • 4674151 Hôtel Terminus
  • 4668052 Thomas Brasch: Filme
  • 6654267 Regime unter dem Hakenkreuz
  • 6750330 Tele-Visionen
  • 6740019 Zwangsarbeit 1939-1945
  • 4675828 Der große Demokrator
  • 4673390 Novembertage
  • 5050986 Zeugen der Shoah
  • 4671458 Kurzfilm macht Schule
  • 4656439 Feindbilder
  • 4646241 Zur Rettung der Popkultur
  • 4669118 Panzerkreuzer Potemkin
  • 6750660 Faszination Medien

Parallelwelt: Film – Ein Einblick in die DEFA:

  • 4645086 Ich war neunzehn; Einheit SPD – KPD; Wer die Erde liebt; Die Mauer
  • 4645087 Berlin – Ecke Schönhauser …; Spur der Steine
  • 4645088 Der Dritte; Die Beunruhigung
  • 4645089 Sabine Kleist, 7 Jahre …; Sieben Sommersprossen
  • 4645090 Die Mörder sind unter uns; Die Architekten

Projekt der BpB: „Wie bin ich geworden, wer ich bin?“ mit Grafstat

Das Unterrichtsprojekt „Wie bin ich geworden, wer ich bin?“ regt Schüler dazu an, selbst empirische Forschungen durchzuführen. Dabei analysieren sie ihre eigenen Lebenswege, die ihrer Mitschüler oder Eltern. Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb bietet in Kooperation mit der Universität Münster kostenfreie Lehr- und Lernmaterialien an, die von Fachleuten erstellt wurden und dabei helfen, das Projekt im Unterricht praxisnah umzusetzen.

Im Rahmen des Projekts gehen die Schüler der Frage nach, wie Krise, Vertreibung und Flucht auf den Einzelnen und die Gesellschaft wirken und was Menschen dazu befähigt, diese Erlebnisse zu ! bewälti gen und zu verarbeiten. Denn historische Umbrüche und Katastrophen hinterlassen tiefe Spuren in Familien und Gesellschaften. Krisenerlebnisse sind für viele Menschen zentraler Teil ihrer Biographie.

Das Projekt beginnt mit einer anonymen Online-Befragung unter den Jugendlichen. Im Umgang mit der Befragungssoftware GrafStat lernen die Schüler Statistiken zu lesen, Daten auszuwerten und Zusammenhänge herzustellen – und werden selbst zu Sozialforschern. Neben der Online-Befragung stehen den Lehrern ein Paket aus Unterrichtsmaterialien zur Verfügung. Dieses umfasst Spiele, Expertenvideos, Arbeitsblätter, Quellentexte und Interviews, in denen Einzelpersonen ihre persönliche Flucht- oder Migrationsgeschichte darstellen.

„Wie bin ich geworden, wer ich bin?“ ist Teil des Projektes „Forschen mit GrafStat“. Die Grundidee: Mit Hilfe der Befragungssoftware GrafStat führen Jugendliche als „Sozialforscher“ selbst empirische Untersuchungen durch! und vert reten ihre Ergebnisse in der Klasse. „Forschen mit GrafStat“ ist ein Projekt der bpb in Zusammenarbeit mit der Professur Fachdidaktik der Sozialwissenschaften der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Weitere Informationen sowie Fragebogen und Unterrichtsmaterialien unter: www.bpb.de/grafstat/lebenswege