Schlagwort-Archive: Film

„Klassiker sehen – Filme verstehen“ neue Bewerbungsrunde

Das Filmbildungsprojekt „Klassiker sehen – Filme verstehen“ startet in eine neue bundesweite Runde – ab sofort können sich Schulen bewerben.

Die Filmbildungsinitiative der Deutschen Filmakademie und der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb vermittelt Schüler*innen ab der 9. Klasse Filmgeschichte und bestärkt darüber hinaus Lehrer*innen, Film im Unterricht einzubeziehen. Intensiv begleitet von Medienpädagog*innen und mit passendem Unterrichtsmaterial, befassen sich die Schüler*innen in diesem zweijährigen Projekt unter anderem mit der Ästhetik des Stummfilms; sie erleben Suspense bei Alfred Hitchcock, begegnen Science-Fiction-Dystopien und lernen Techniken des Animationsfilms kennen.

Das Projekt ist für Schulen kostenlos und umfasst eine Fortbildung für Lehrende, Kinobesuche für Schulklassen und Unterrichtsbesuche, die jeweils von Medienpädagog*innen angeleitet werden. Ergänzend bieten wir speziell für das Projekt entwickeltes Unterrichtsmaterial an.

Wichtige Informationen zur Teilnahme:

  • Bewerben können sich Lehrer*innen aller Schulformen mit einer Klasse ab Stufe 9, die Interesse haben, zwei Jahre lang teilzunehmen.
  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Da immer zwei Klassen aus unterschiedlichen Schulen gemeinsam ins Kino gehen, können Sie Ihre Bewerbung begünstigen, indem Sie sich mit einer anderen Schule aus der Region zusammen bewerben.

Neuanschaffungen des Medienzentrums 2016

Im letzen Jahr haben wir folgende AV-Medien für Sie angeschafft: 

Online-Lizenzen:

  • 450 AV-Materialien zum größten Teil in Deutsch, Englisch und Türkisch mit Arbeitsblättern und Materialien für interaktive Tafeln von MedienLB (MedienLB_Titelliste_2017)
  • Von 31 Filmen des FWU, die wir schon als DVD oder VHS-Kassete im Verleih hatten, konnten nur die Kreisonline-Lizenzen erworben werden.

Diese Medien sind über Omega komfortabel nutzbar. Sollte Ihre Schule noch keinen Zugang haben, wenden Sie sich bitte an das Medienzentrum: info(at)mz-trier.bildung-rp.de

Von der Bundeszentrale für politische Bildung herausgegebenes Material:

  • 4675217 Nosferatu
  • 4670815 Lebt wohl, Genossen!
  • 4671321 Die Brücke
  • 4672297 Momentaufnahmen 1989/1990
  • 4674151 Hôtel Terminus
  • 4668052 Thomas Brasch: Filme
  • 6654267 Regime unter dem Hakenkreuz
  • 6750330 Tele-Visionen
  • 6740019 Zwangsarbeit 1939-1945
  • 4675828 Der große Demokrator
  • 4673390 Novembertage
  • 5050986 Zeugen der Shoah
  • 4671458 Kurzfilm macht Schule
  • 4656439 Feindbilder
  • 4646241 Zur Rettung der Popkultur
  • 4669118 Panzerkreuzer Potemkin
  • 6750660 Faszination Medien

Parallelwelt: Film – Ein Einblick in die DEFA:

  • 4645086 Ich war neunzehn; Einheit SPD – KPD; Wer die Erde liebt; Die Mauer
  • 4645087 Berlin – Ecke Schönhauser …; Spur der Steine
  • 4645088 Der Dritte; Die Beunruhigung
  • 4645089 Sabine Kleist, 7 Jahre …; Sieben Sommersprossen
  • 4645090 Die Mörder sind unter uns; Die Architekten

 

Die DVD (7256) „Es war einmal- unsere Erde“ ist besonders für Grundschulen und für die Orientierungsstufe interessant:

  • 4674521 Folge 1: Die Erben des Planeten; Klimawandel: Der Treibhauseffekt; Wasserversorgung in Indien; Wasserversorgung in der Sahelzone
  • 4674522 Folge 2: Der tropische Regenwald; Woher kommt unsere Energie?; Fairer Handel; Verschmutzung der Meere; Die Ökosysteme
  • 4674523 Folge 3: Wasser, das blaue Gold; Die Armut in der Welt; Unsere Wälder; Die Überfischung der Meere
  • 4674524 Folge 4: Woher kommt der Klimawandel?; Landwirtschaft; Artenvielfalt; Die Folgen der Klimaerwärmung
  • 4674525 Folge 5: Recycling; Frauen weltweit; Kinderarbeit; Alternative Energien
  • 4674526 Folge 6: Das Haus und die Stadt; Klimawandel, was tun?; Gesundheit und Bildung; Neue Technologien; Die Welt von morgen

Für Spanisch stehen folgende Kurzfilme neu zur Verfügung:

  •  4645400 DVD (4223) El Cumpleanos de Carlos
  • 4664279 DVD (5022) Recursos Humanos

Materialien für den Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung:

  •  4676193 Green Economy
  • 4671466 Ressourcen

Materialien der Bundeszentrale für politische Bildung

Folgende Materialien der Bundeszentrale für politische Bildung haben wir seit  Ende 2016 im Bestand:

  • 4675217 Nosferatu
  • 4670815 Lebt wohl, Genossen!
  • 4671321 Die Brücke
  • 4672297 Momentaufnahmen 1989/1990
  • 4674151 Hôtel Terminus
  • 4668052 Thomas Brasch: Filme
  • 6654267 Regime unter dem Hakenkreuz
  • 6750330 Tele-Visionen
  • 6740019 Zwangsarbeit 1939-1945
  • 4675828 Der große Demokrator
  • 4673390 Novembertage
  • 5050986 Zeugen der Shoah
  • 4671458 Kurzfilm macht Schule
  • 4656439 Feindbilder
  • 4646241 Zur Rettung der Popkultur
  • 4669118 Panzerkreuzer Potemkin
  • 6750660 Faszination Medien

Parallelwelt: Film – Ein Einblick in die DEFA:

  • 4645086 Ich war neunzehn; Einheit SPD – KPD; Wer die Erde liebt; Die Mauer
  • 4645087 Berlin – Ecke Schönhauser …; Spur der Steine
  • 4645088 Der Dritte; Die Beunruhigung
  • 4645089 Sabine Kleist, 7 Jahre …; Sieben Sommersprossen
  • 4645090 Die Mörder sind unter uns; Die Architekten

SPiXEL 2017 – Fernsehproduktionen von Kindern gefragt!

Bis 20. Januar können Beiträge und Sendungen eingereicht werden, die von Kindern im Alter von 8–14 Jahren weitgehend selbstständig gestaltet wurden

Bereits zum zwölften Mal vergeben die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) und die Deutsche Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ den SPiXEL – der PiXEL-Award für Fernsehproduktionen von Kindern. Der SPiXEL ist ein Preis, bei dem Sendungen und Beiträge von Kindern ausgezeichnet werden, die weitgehend selbstständig produziert wurden und in denen die Ideen und Sichtweisen der jungen Fernsehmacher sehr gut wieder gegeben werden.

Drei Kategorien / zum 4. Mal: Sonderpreis „Sielmann-SPiXEL“

Ausgetragen wird der SPiXEL in den drei Kategorien: Animation, Spielfilm und Information/ Dokumentation. Darüber hinaus wird zum vierten Mal der kategorienübergreifende Sonderpreis „Sielmann-SPiXEL“ der Heinz Sielmann Stiftung für den besten Beitrag zum Thema Natur/Umwelt vergeben.

Bewerbung:

Noch bis zum 20. Januar 2017 können Beiträge und Sendungen eingereicht werden, die von Kindern im Alter von 8–14 Jahren gestaltet wurden. Die Filme können im Rahmen eines Projektes in Schulen, Freizeiteinrichtungen, Video-AG’s oder als eigenständige Produktion entstanden sein und dürfen die Lauflänge von 60 Minuten nicht überschreiten. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die Beiträge im Zeitraum von Januar bis Dezember 2016 produziert und im Jahr 2016 mindestens einmal im Fernsehen ausgestrahlt oder im Internet verfügbar gemacht wurden.

Die Preise werden im Rahmen des 25. Deutschen Kinder-Medien-Festivals GOLDENER SPATZ 2017: Kino-TV-Online verliehen, welches vom 11. bis 17. Juni in den Städten Gera und Erfurt stattfindet. Die Teams der Gewinnerbeiträge werden eingeladen, bei Dreharbeiten einer Film- oder Fernsehproduktion dabei zu sein oder ein Studio zu besuchen. Dazu erhalten sie einen Reisekostenzuschuss in Höhe von 500 Euro.

Detaillierte Informationen zum Wettbewerb und das Anmeldeformular zum Download gibt es unter: www.spixel-award.de

Die Beiträge müssen mit den Anmeldeunterlagen bis spätestens 20. Januar 2017 geschickt werden an: Thüringer Landesmedienanstalt, PiXEL-Fernsehen, Stichwort: SPiXEL, Webergasse 6-8, 07545 Gera.